Deprecated: Function set_magic_quotes_runtime() is deprecated in /www/htdocs/w0085bae/antike_ng/forum/common.php on line 106
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/session.php on line 916: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /common.php:106)
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/session.php on line 916: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /common.php:106)
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/session.php on line 916: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /common.php:106)

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0085bae/antike_ng/forum/includes/bbcode.php on line 472

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0085bae/antike_ng/forum/includes/bbcode.php on line 472

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0085bae/antike_ng/forum/includes/bbcode.php on line 472

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0085bae/antike_ng/forum/includes/bbcode.php on line 472

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0085bae/antike_ng/forum/includes/bbcode.php on line 472

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0085bae/antike_ng/forum/includes/bbcode.php on line 472

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0085bae/antike_ng/forum/includes/bbcode.php on line 472

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0085bae/antike_ng/forum/includes/bbcode.php on line 472

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0085bae/antike_ng/forum/includes/bbcode.php on line 472

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0085bae/antike_ng/forum/includes/bbcode.php on line 472

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0085bae/antike_ng/forum/includes/bbcode.php on line 472

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0085bae/antike_ng/forum/includes/bbcode.php on line 472

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0085bae/antike_ng/forum/includes/bbcode.php on line 472

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0085bae/antike_ng/forum/includes/bbcode.php on line 472

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0085bae/antike_ng/forum/includes/bbcode.php on line 472

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0085bae/antike_ng/forum/includes/bbcode.php on line 472

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0085bae/antike_ng/forum/includes/bbcode.php on line 472

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0085bae/antike_ng/forum/includes/bbcode.php on line 472

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0085bae/antike_ng/forum/includes/bbcode.php on line 472

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0085bae/antike_ng/forum/includes/bbcode.php on line 472

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0085bae/antike_ng/forum/includes/bbcode.php on line 472

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0085bae/antike_ng/forum/includes/bbcode.php on line 472

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0085bae/antike_ng/forum/includes/bbcode.php on line 472

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0085bae/antike_ng/forum/includes/bbcode.php on line 472

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0085bae/antike_ng/forum/includes/bbcode.php on line 472

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0085bae/antike_ng/forum/includes/bbcode.php on line 472
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/functions.php on line 3526: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /common.php:106)
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/functions.php on line 3528: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /common.php:106)
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/functions.php on line 3529: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /common.php:106)
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/functions.php on line 3530: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /common.php:106)
Antikefan-Forum • Thema anzeigen - Sommerlager des Varus entdeckt ?

Sommerlager des Varus entdeckt ?

Hier kann über das "freie Germanien" zu römischer Zeit diskutiert werden

Moderator: antikefan

Sommerlager des Varus entdeckt ?

Beitragvon antikefan am 18.05.2005, 22:58

Beitrag von Rolf Bökemeier für „Antikefan“

Bis um 20.15 Uhr am 28. April 2005 war der Verfasser der Meinung gewesen, das berühmte, seit Jahrhunderten gesuchte Sommerlager des Varus habe sich im Raum Herford/Bad Salzuflen an der dort schiffbaren Werre in Richtung auf Minden zu befunden. Neben dortigen Lokalisierungen durch frühere Autoren wie Mommsen, Knoke, Höfer und von Stamford hatten vor allem logistisch strategische Erwägungen auf der Basis antiker Quellen den Verfasser zu dieser Lokalisierung geführt. Etwa so:

„Tiberius hatte im Jahre 4 n. Chr. einen großen erfolgreichen Heereszug bis an die Elbe unternommen und die Chaucen im Jahre 5 n. Chr. zwischen der unteren Weser und Elbe unterworfen. Danach war, vermutlich in Absprache mit Augustus, für das Jahr 6 n. Chr. die Zerschlagung der Streitmacht des letzten bedrohlichen germanischen Stammes, der Markomannen, im heutigen Tschechien geplant. Offensichtlich sollte dann die römische Provinzialisierung bis an die Elbe ausgedehnt werden. In diesem Jahre jedoch brach der Aufstand der Pannonier aus. Tiberius musste mit 8 Legionen aus dem illyrischen Raum diesen Volksaufstand bekämpfen. Selbst der fähige Statthalter Saturninus musste aus Germnanien an die Front nach Pannonien abkommandiert werden. An seiner Stelle bekam Varus wahrscheinlich im Jahre 7 n. Chr. den Auftrag, als Statthalter die Provinzialisierung in Germanien voranzutreiben und Tribute einzuziehen.“

Bild

Hier an dieser Stelle hatte der Verfasser bisher u. U. einen strategischen Fehler gemacht. Er hatte geglaubt, dass die Tribute nun auch aus dem Chaucenland zwischen dem heutigen Bremen und Hamburg eingezogen werden müssten, zumal Tiberius offensichtlich für diese Zwecke ein Dauerkastell an der unteren Weser errichtet hatte. Damit wäre logistisch der Ort für das Sommerlager des Varus an der unteren schiffbaren Werre bei Herford/Bad Salzuflen in größerer Nähe zu den Chaucen prädestiniert gewesen, zumal man von dort unter Einsparung eines Tagesmarsches durch den bequemen Bielefelder Pass, ohne Bergland überwinden zu müssen, zurück an die mittlere Lippe in Richtung auf die Winterlager am Niederrhein gelangen konnte.

Am 28. April um 20.30 Uhr stimmte dieses vom Verfasser erdachte Szenario nicht mehr. In ca. 10 Jahren intensiver Recherchen auf den D-SAT-Aufnahmen des russischen Cosmossatelliten (CD-ROM, Art. Nr. 641 der Fa. TOP WARE) hatte der Verfasser viele Regionen auf dem Monitor betrachtet. Er hatte dabei festgestellt, dass die Aufnahmen offensichtlich auf Infrarotfilmen vorgenommen worden waren, die Strukturen bis in die Tiefe von einem halben Meter abbilden konnten. Luftbilder auf herkömmlichem Filmmaterial zeigten nämlich diese Strukturen in der Regel nicht.

Bild

Aus unerfindlichen Gründen war bis dahin nicht das Gelände von Lügde/Kreis Lippe auf den D-SAT-Aufnahmen betrachtet worden. Dorthin ging nun der „Flug“ am 28. April um 20.15 Uhr. In wenigen Minuten war die Überraschung perfekt. Auf dem Gelände „Ställe“ östlich von Lügde schien eine Fläche von ca. 70 ha völlig von Strukturen überzogen zu sein, die möglicherweise auf heute noch vorhandene Fundamentstrukturen großer Gebäudekomplexe zurückzuführen sein könnten. Zentral an der heute noch mitten durch das mögliche Lagergelände führenden Straße lagen Strukturen zweier mutmaßlicher Großgebäudekomplexe. Der eine Komplex schien einen großen Innenhof anzuzeigen und große Ähnlichkeit mit den Lagerforen (principia) von den Römerlagern castra Vetera I und Neuß (Koenenlager) aufzuweisen.

Das mögliche Forum errechnete sich mit Hilfe einer guten topografischen Karte als 120 x 150 m groß. Die mutmaßliche Hauptstraße (via principalis) wurde im Osten durch zwei dunkle ca. 50 m auseinander liegende Streifen gekreuzt. Konnten es die Gräben der sehr breiten via praetoria sein? Auch in Haltern war die via praetoria etwa 50 m breit.
In den nächsten Tagen erfolgte die topografische Nachsuche. Auf dem Platz des möglichen Forums war das Grünlandgelände so uneben wie oftmals auf der Fläche einer Wüstung. Die angefertigten Fotos zeigten später sogar große rechteckige Strukturen in dem dort heranwachsenden Gras. Liegen sie über möglichen Fundamentresten?
Der Freundeskreis für Römerforschung im Weserbergland (www.roemerfreunde-weser.info) wird alles tun, um Luftbildaufnahmen und Magnetogramme von den Strukturen von Lügde zu erstellen, ehe dort die geplante Umgehungsstraße archäologischen Schaden anrichtet, umsomehr als die informierte zuständige Denkmalpflege vorläufig keine Untersuchungen vor dem Bau der Straße vorsieht. Über die Ergebnisse dieser Sondagen werden wir unsere homepage-Besucher informieren. Da vor etwa 5-6 Jahren Raubsondengänger genau im fraglichen Gelände römische Münzen gefunden haben sollen und D. Kirchhoff dort einen augusteischen Sesterz (M. Zelle, Heimatland Lippe, Ausgabe 05/2003) barg, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass die von den D-SAT-Aufnahmen angezeigten Strukturen Resten eines großen überbauten ehemaligen römischen Mehrlegionenlagers zuzuordnen sind. Wenn sich archäologisch ein großes Römerlager nachweisen ließe, dann könnte es aufgrund der Bauten nur ein Standlager gewesen sein. Ein Standlager ist nach der antiken Quellenlage nur für das „Sommerlager des Varus“ anzunehmen.

Die oben angeführte logistische Gedankenkette des Verfassers für den bisher angenommenen Ort des Sommerlagers des Varus bedürfte dann etwa folgender Modifizierung:
„Am Beginn seiner Statthalterschaft vermutlich im Jahre 7 n. Chr. konnte man noch nicht absehen, dass die Kämpfe in Pannonien bis zum Jahre 9 andauern würden. Noch stand wahrscheinlich die Planung im Raum, über die Vormarschstraße „Großer Hellweg“, heute annähernd durch den Verlauf der B1 über Soest - Paderborn - Horn - Schieder - Lügde - Ohsen/Weser - Hildesheim zur Elbe bei Magdeburg gekennzeichnet, die Provinzialisierung des Freien Germaniens bis zur Elbe voranzutreiben. Lügde liegt an dieser wichtigen Vormarschstraße einen Tagesmarsch westlich der Weser an der vermutlich damals dort schiffbaren Emmer. Es ist eine ähnliche strategisch herausragende Lage wie die die von Herford/Bad Salzuflen an der schiffbaren Werre.“

Bei konsequent durchgeführter Strategiedebatte hätte man durchaus ganz theoretisch auf die Lokalisierung des Sommerlagers des Varus in Lügde kommen können:
An der Aufmarschstraße in Richtung zur Elbe, so weit wie nötig von den Winterlagern am Rhein an einem schiffbaren Fluss in Richtung zu Weser entfernt, so nah wie möglich an der Nachschubbasis „obere Lippe“. Diese Maxime wird nur vom großen Talkessel an der Emmer zwischen Lügde und Bad Pyrmont erfüllt. Die nächste Zeit wird erweisen, ob das Sommerlager des Varus nach Jahrhunderten andauernder Suche wirklich dort entdeckt worden ist (Abb. 1).

Bild
Abb. 1 Mögliche „via principalis“ im mutmaßlichen römischen Mehrlegionenlager (Sommerlager des Varus?) im Raum Lügde/Bad Pyrmont
Panoramafoto: Rolf Bökemeier


Sehr gut würden die im neuen Buch des Verfassers (Römer an Lippe und Weser - Neue Entdeckungen um die Varusschlacht, Huxaria, Höxter 2004) aufgezeigten mutmaßlichen römischen Kohortenlager des Weserberglandes zu dieser Lokalisierung des Sommerlagers des Varus in Lügde passen (vgl. auch entsprechende Beiträge auf der Homepage http://www.roemerfreunde-weser.info). Sie hätten das Hinterland dieses Großlagers in Richtung zum Großen Hellweg und der Lippe absichern können (Abb. 2).

Bild

Ein Sommerlager Lügde der römischen Gesamtarmee hätte dann gewissermaßen die Funktion der Speerspitze der römischen Provinz „Weserbergland“ für die geplante Ausweitung nach Osten in Richtung zur Elbe hin gehabt.

Vielen Dank an H. Bökemeier für diesen sehr interessanten Beitrag !!
„Was du für den Gipfel hältst, ist nur eine Stufe.“ (Lucius Annaeus Seneca)
__________________________________
Tipp in eigener Sache:
Ferienwohnung in 1A Lage an der Ostsee
http://www.ferien-graal.de
Benutzeravatar
antikefan
schaut nur
 
Beiträge: 0
Registriert: 16.04.2006, 17:38
Wohnort: Algermissen

Beitragvon Vespasian am 20.05.2005, 08:38

Kann man schon als sensationelle Entwicklung bezeichnen! :!:
Wäre schön, wenn die Geschichte bald verifiziert werden könnte. Wäre für weitere Nachrichten dankbar.

Gruß Martin
carpe diem !
Vespasian
Provinziale
 
Beiträge: 10
Registriert: 12.05.2005, 15:34

Beitragvon antikefan am 20.05.2005, 09:56

Hallo Vespasian,

weitere Luftaufnahmen (mit Hilfe der Lufbild AG des FAN) sowie Magnetogramme vor Ort sind geplant. Sobald neue Erkenntnisse vorliegen, werde ich wieder berichten. Der Autor des Artikel ist ebenso wie ich Mitglied im FAN.

Aber Du hast Recht, sollte es sich bestätigen, dann wäre es eine Sensation und würde die von Herrn Bökemeier in seinen 2 Büchern publizierte These der Varusschlacht im/am Teutoburger Wald bekräftigen und Kalkriese wäre als Ort der Varusschlacht entgültig vom Tisch !! Es spricht sowieso schon viel mehr dafür, dass hier die sogenannte Schlacht an den pontes longi im Jahre 15. n.Chr. zwischen den Truppen des Arminius und den 4 niederrheinischen Legionen unter dem Kommando des römischen General Caecinas stattfand.
„Was du für den Gipfel hältst, ist nur eine Stufe.“ (Lucius Annaeus Seneca)
__________________________________
Tipp in eigener Sache:
Ferienwohnung in 1A Lage an der Ostsee
http://www.ferien-graal.de
Benutzeravatar
antikefan
schaut nur
 
Beiträge: 0
Registriert: 16.04.2006, 17:38
Wohnort: Algermissen

Beitragvon Trajan64 am 21.05.2005, 22:47

....und dann ist der ort der varusschlacht wieder im dunkel der antike versunken......kann man auch bilder hier im forum veröffentlichen? ich rekonstruiere gerade den palatin ,das forum romanum und überhaupt die kaiserforen mit umgebung. fertig ist bis jetzt der circus maximus und das septizodium.



gruss,trajan64
Benutzeravatar
Trajan64
Bürger
 
Beiträge: 43
Registriert: 20.03.2004, 01:15
Wohnort: Gladbeck

Beitragvon antikefan am 22.05.2005, 22:47

Hallo Trajan 64 und viele Grüße von einem Oldfield-Fan zum anderen !

Gern kannst du hier Bilder veröffentlichen. Im Moment ist allerdings noch kein direkter Upload möglich, so dass Du mir die Bilder per Mail oder auf anderem elektronischem Weg zukommen lassen mußt. Ich kann Dir dann den Link auf die Bilder senden, so dass Du Sie dann in einen Beitrag einbauen kannst.

Gruß Bernd !
„Was du für den Gipfel hältst, ist nur eine Stufe.“ (Lucius Annaeus Seneca)
__________________________________
Tipp in eigener Sache:
Ferienwohnung in 1A Lage an der Ostsee
http://www.ferien-graal.de
Benutzeravatar
antikefan
schaut nur
 
Beiträge: 0
Registriert: 16.04.2006, 17:38
Wohnort: Algermissen

Beitragvon antikefan am 25.05.2005, 22:20

Inzwischen hat ein Flug über das Gelände des vermuteten "Sommerlager des Varus" in Lügde stattgefunden und es wurde Luftbilder gemacht. Sollten auf diesen Bildern Strukturen ersichtlich werden, dann werden die Bilder sicher auch hier zu sehen sein.

Seien wir weiterhin gespannt ... :shock: :idea:
„Was du für den Gipfel hältst, ist nur eine Stufe.“ (Lucius Annaeus Seneca)
__________________________________
Tipp in eigener Sache:
Ferienwohnung in 1A Lage an der Ostsee
http://www.ferien-graal.de
Benutzeravatar
antikefan
schaut nur
 
Beiträge: 0
Registriert: 16.04.2006, 17:38
Wohnort: Algermissen

Beitragvon Trajan64 am 25.05.2005, 22:40

......hast du meine bilder bekommen ,bernd?


gruss,trajan64
Benutzeravatar
Trajan64
Bürger
 
Beiträge: 43
Registriert: 20.03.2004, 01:15
Wohnort: Gladbeck

Beitragvon antikefan am 25.05.2005, 22:58

Habe ich bereits hochgeladen. Die Links dazu habe ich Dir per Mail gesendet.

Gruß Bernd
„Was du für den Gipfel hältst, ist nur eine Stufe.“ (Lucius Annaeus Seneca)
__________________________________
Tipp in eigener Sache:
Ferienwohnung in 1A Lage an der Ostsee
http://www.ferien-graal.de
Benutzeravatar
antikefan
schaut nur
 
Beiträge: 0
Registriert: 16.04.2006, 17:38
Wohnort: Algermissen

Beitragvon Trajan64 am 26.05.2005, 00:14

....error 403:forbidden.......was jetzt?


gruss,trajan64
Benutzeravatar
Trajan64
Bürger
 
Beiträge: 43
Registriert: 20.03.2004, 01:15
Wohnort: Gladbeck

Beitragvon antikefan am 26.05.2005, 11:49

Hallo,

Du kannst natürlich nicht per Browser draufgehen, dazu fehlen Dir die Rechte, aber Du kannst die Bilder doch hier im Forum über den img-Tag in einen Beitrag einbinden und somit vorstellen (aber bitte sla neuer Beitrag - diese Diskussion hat ja mit dem eigentlichen Thema "Sommerlager des Varus" nichts mehr zu tun).
„Was du für den Gipfel hältst, ist nur eine Stufe.“ (Lucius Annaeus Seneca)
__________________________________
Tipp in eigener Sache:
Ferienwohnung in 1A Lage an der Ostsee
http://www.ferien-graal.de
Benutzeravatar
antikefan
schaut nur
 
Beiträge: 0
Registriert: 16.04.2006, 17:38
Wohnort: Algermissen

Beitragvon Trajan64 am 11.06.2005, 22:23

....kann es sich dabei um das berühmt ,berüchtigte lager "aliso" handeln?



gruss,trajan64
Benutzeravatar
Trajan64
Bürger
 
Beiträge: 43
Registriert: 20.03.2004, 01:15
Wohnort: Gladbeck

Beitragvon antikefan am 03.07.2005, 23:41

Die angekündigten ersten Luftbilder sind da. Schaut einfach mal rein und bildet Euch selbst ein Urteil.

Ich find's spannend :wink: !
„Was du für den Gipfel hältst, ist nur eine Stufe.“ (Lucius Annaeus Seneca)
__________________________________
Tipp in eigener Sache:
Ferienwohnung in 1A Lage an der Ostsee
http://www.ferien-graal.de
Benutzeravatar
antikefan
schaut nur
 
Beiträge: 0
Registriert: 16.04.2006, 17:38
Wohnort: Algermissen

Beitragvon Vespasian am 04.07.2005, 12:21

Lässt sich immer noch gut an, auch wenn die Auflösung der Bilder an meinem PC nicht die beste ist.

Ein wenig Skepsis nur bei der Arena. Bei einem provisorischen Lager kann ich mir diese allenfalls als Erdaufschüttung vorstellen. Die dürfte dann aber keine drei Ovale erbringen. Diese entstehen doch bei Steinkonstruktionen durch die Gänge etc. bedingt - oder liege ich da falsch?
Nicht klar bin ich mir auch über den Abstand dieser Arena zur Lagergrenze. Bekanntlich waren mehrere Gräben und Wälle vorgelagert, um den Ansturm zu bremsen. Der Abstand müßte also mind. 50 m betragen. Kommt das hin?

Grüße Martin
carpe diem !
Vespasian
Provinziale
 
Beiträge: 10
Registriert: 12.05.2005, 15:34

Beitragvon antikefan am 06.07.2005, 22:57

Arenen gab es nur in Verbindung mit Standlagern. Im Gelände bei Lügde gibt es viele Gebäudestrukturen, die für ein Standlager hier sprechen. Trotzdem könnte die große Masse der Legionäre jeweils zum Winter in die wesentlich besser zu versorgenden und sicheren Winterlager jenseits des Rhein gezogen sein. Die verbliebene Besatzung hatte die wertvollen Holzgebäude innerhalb des Standlager gegen Beschädigung/Abbau zu schützen. Die Arena ausserhalb des Standlager (vermutlich in Holz-Erde-Bauweise) könnte in jedem Winter durch starke Niederschläge beschädigt worden sein. Im Frühjahr war es vermutlich einfacher, eine neue Arena am gleichen Platz neu aufzubauen. Aus der Anzahl der Arenen könnte man danach vermutlich auf die Anzahl der Sommeraufenthalte der gesamten Truppen schließen.

Anbei noch ein Solarisations-Foto. Als Basis diente ein D-Sat-Foto, welches von Herrn G.Steinborn vom "Freundeskreis für Römerforschung im Weserbergland" bearbeitet wurde, um die Großstrukturen in kleinere sichtbarere Strukturen aufzulösen.
Bild

Ich habe versucht das Bild auch noch etwas nachzuarbeiten. Vielleicht wird es da noch etwas deutlicher:
Bild

Übrigens meint Herr Bökemeier links oben jenseits der Emmer die Strukturen des möglichen Lagerdorfes (Vicus) zu erkennen. Das Gelände heißt "Olle Lüder Feld" und dort wurden eine Reihe von römischen Münzen gefunden. Gerade ist H. Bökemeier dabei die Mündokumentation im Lügder Archiv ausfindig zu machen.

Desweiteren hoffen alle auf die Finanzierung der geplanten Erstellung von Magnetogrammen, um weitere Erkenntnisse zu gewinnen. Leider steht (wie so oft) auch in diesem Fall die amtliche Archäologie abwartend abseits und ignoriert die Arbeit der Gruppe um Herrn Bökemeier. :cry:
„Was du für den Gipfel hältst, ist nur eine Stufe.“ (Lucius Annaeus Seneca)
__________________________________
Tipp in eigener Sache:
Ferienwohnung in 1A Lage an der Ostsee
http://www.ferien-graal.de
Benutzeravatar
antikefan
schaut nur
 
Beiträge: 0
Registriert: 16.04.2006, 17:38
Wohnort: Algermissen

Beitragvon antikefan am 10.07.2005, 00:55

Bild
Dieses Bild zeigt die Arena von Budapest als Vergleich zu den Strukturen von Lügde. Und hier nochmal die auffälligste Arena mit den gut sichtbaren Strukturen für die Sitztribünen (vergleiche mit obigem Bild)
Bild
Da gibt es doch eine signifikante Ähnlichkeit.

Im nachfolgenden noch zwei weitere Bilder zu den vermuteten 3 Arenen:
Bild

Bild
Diese beiden Bearbeitungen der Satellitenbilder der Serie II stammen wiederum von H.Gerhard Steinborn.
„Was du für den Gipfel hältst, ist nur eine Stufe.“ (Lucius Annaeus Seneca)
__________________________________
Tipp in eigener Sache:
Ferienwohnung in 1A Lage an der Ostsee
http://www.ferien-graal.de
Benutzeravatar
antikefan
schaut nur
 
Beiträge: 0
Registriert: 16.04.2006, 17:38
Wohnort: Algermissen

Nächste

Zurück zu Germania Magna

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 2 Gäste

cron