Deprecated: Function set_magic_quotes_runtime() is deprecated in /www/htdocs/w0085bae/antike_ng/forum/common.php on line 106
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/session.php on line 916: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /common.php:106)
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/session.php on line 916: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /common.php:106)
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/session.php on line 916: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /common.php:106)

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0085bae/antike_ng/forum/includes/bbcode.php on line 472

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0085bae/antike_ng/forum/includes/bbcode.php on line 472

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0085bae/antike_ng/forum/includes/bbcode.php on line 472

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0085bae/antike_ng/forum/includes/bbcode.php on line 472

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0085bae/antike_ng/forum/includes/bbcode.php on line 472

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0085bae/antike_ng/forum/includes/bbcode.php on line 472

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0085bae/antike_ng/forum/includes/bbcode.php on line 472

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0085bae/antike_ng/forum/includes/bbcode.php on line 472

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0085bae/antike_ng/forum/includes/bbcode.php on line 472

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0085bae/antike_ng/forum/includes/bbcode.php on line 472

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0085bae/antike_ng/forum/includes/bbcode.php on line 472

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0085bae/antike_ng/forum/includes/bbcode.php on line 472

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0085bae/antike_ng/forum/includes/bbcode.php on line 472

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0085bae/antike_ng/forum/includes/bbcode.php on line 472

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0085bae/antike_ng/forum/includes/bbcode.php on line 472

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0085bae/antike_ng/forum/includes/bbcode.php on line 472

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0085bae/antike_ng/forum/includes/bbcode.php on line 472

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0085bae/antike_ng/forum/includes/bbcode.php on line 472

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0085bae/antike_ng/forum/includes/bbcode.php on line 472

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0085bae/antike_ng/forum/includes/bbcode.php on line 472

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0085bae/antike_ng/forum/includes/bbcode.php on line 472

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0085bae/antike_ng/forum/includes/bbcode.php on line 472

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0085bae/antike_ng/forum/includes/bbcode.php on line 472

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0085bae/antike_ng/forum/includes/bbcode.php on line 472

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0085bae/antike_ng/forum/includes/bbcode.php on line 472

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0085bae/antike_ng/forum/includes/bbcode.php on line 472
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/functions.php on line 3526: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /common.php:106)
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/functions.php on line 3528: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /common.php:106)
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/functions.php on line 3529: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /common.php:106)
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/functions.php on line 3530: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /common.php:106)
Antikefan-Forum • Thema anzeigen - Dokumentation der Rekonstruktion der "Villa Borg"

Dokumentation der Rekonstruktion der "Villa Borg"

Forum zur Vorstellung von Projekten zur 3D Rekonstruktion einzelner Bauten oder ganzer antiker Stätten und zum Erfahrungsaustausch

Moderator: 3D Moderatoren

Dokumentation der Rekonstruktion der "Villa Borg"

Beitragvon Trajan64 am 04.08.2009, 23:10

Hier versuche ich die einzelnen Arbeitsabläufe einer Rekonstruktion zu Dokumentieren. Ich war der meinung das es mal eine gute Idee für dieses Thema wäre, sowas mal zu beschreiben. Habe ich auch vorher noch nie gemacht.
Es handelt sich dabei um die Rekonstruktion der Villa Borg. Ziel der Rekonstruktion ist es, ein 3-D modell zu erstellen so genau es geht und das ganze virtuell begehbar zu machen wie unser erstes Projekt, die Colonia Ulpia Traiana. Die planung, recherche, modellierung und texturierung erstelle ich. Die texturerstellung und der zusammenbau in unserer Grafikengine macht mein Freund und Arbeitskollege Christian. Die Programmierung und das Scripting besorgt unser Freund und Arbeitskollege Maik.
Die Verwaltung der Villa Borg hat mir freundlicherweise erlaubt ein Übersichtsfoto der Villa hochzuladen, um den umfang der ganzen Arbeit deutlich zu machen, ihnen gilt mein Dank für die unterstützung. http://www.villa-borg.de Meine Arbeitssoftware ist 3DStudioMax 9.
Es folgen jetzt Screenshots meiner Modelle.

Bild

http://www.villa-borg.de

1 Tag:

Bild

Ich habe nur diesen Grundriss und die Fotos der Villa die man im Internet so findet. Aber mittels Des Programmes 3DSMAX kann ich meine Kameraansichten den Fotos ungefähr angleichen so das ich annähernd gute Proportionen erstellen kann.

2 Tag: Das Herrenhaus

Bild

Ich habe den Grundriss Metrisch angelegt und erstmal einen Mauerblock erstellt.

3 Tag:

Bild

Heute habe ich die Texturen von Christian bekommen. Es ist alles was ich für den Anfang brauche, es sind Kalkputz, Rotputz, Dachziegel und verschiedene Holztexturen. Im hintergrund sieht man ein Foto als Vorlage für die Fassade des Hauptgebäudes. Mittels "Boolscher Operation" habe ich die ersten Fenster ausgeschnitten und den Block mit Kalkputz texturiert.

Bild

Ich habe die restlichen Fenster ausgeschnitten, die Giebel und Simse modelliert und den Rotputz-Sockel angelegt. Ich rendere die Screenshots jetzt mit dem "Himmelslicht-System" nachdem ich die Ansicht ausgenordet habe.

Bild

Die Dachflächen habe ich erstmal mit einer einfachen Dachziegeltextur belegt. Später werde ich die Dachziegel ausmodellieren weil so eine Fläche Plastisch aussehen sollte.

Bild

Ich habe das Gebäudeinnere erstmal einfach ausgebaut um die inneren Lichtverhältnisse darzustellen. Fenster, Fensterbänke und Türen kamen dazu sowie bessere Putztexturen.

Bild

Die Aussenanlagen habe ich heute auch noch angefangen mit den Säulengängen. Heute am 3 Tag habe ich knapp 11 Stunden für alles gebraucht. Mal sehen wieviel ich morgen schaffe. Gute Nacht :)

Gruss,Frank Klafzinski/Trajan64
....."Wenn du einen Feind nicht besiegen kannst ,umarme ihn"....Römisches Sprichwort

http://www.trajan64.de
Benutzeravatar
Trajan64
Bürger
 
Beiträge: 43
Registriert: 20.03.2004, 01:15
Wohnort: Gladbeck

Re: Dokumentation der Rekonstruktion der "Villa Borg"

Beitragvon Karsten am 05.08.2009, 07:22

herrlich, ich bin begeistert. :D
ein sehr schönes tagebuch. keep it coming!
Karsten
Bürger
 
Beiträge: 28
Registriert: 10.12.2007, 18:38
Wohnort: Dresden

Re: Dokumentation der Rekonstruktion der "Villa Borg"

Beitragvon merowech am 05.08.2009, 09:53

kann nur rundherum beipflichten, tolle sache!!! gruß aus virunum
Benutzeravatar
merowech
Provinziale
 
Beiträge: 2
Registriert: 19.06.2009, 21:22
Wohnort: Virunum

Re: Dokumentation der Rekonstruktion der "Villa Borg"

Beitragvon Trajan64 am 05.08.2009, 19:24

4 Tag:

Ich musste noch einige Abschlussarbeiten an der Herberge der Colonia Ulpia Traiana machen.

Bild
Bild
Bild

Der leichte "Schmuddel_Look" macht sehr viel aus um ein Objekt noch Realistischer zu gestalten. Wir kommen alle aus der Computerspielbranche und da war diese Art Texturierung normal.
Eine kleine Information was mich angeht: ich bin gelernter Bauzeichner aus dem Ingenieurbau und habe im Fachbereich Architektur gearbeitet. Für die Römische Antike habe ich mich schon als 5 Jähriger interessiert. Als ich 23 Jahre alt war, bin ich mit meinem Vater zum Archäologischen Park in Xanten gefahren und da wurde mein interesse für die Römer erneut geweckt. An Rekonstruktionen am Computer war damals noch nicht zu denken. Mit der Rekonstruktion der Colonia Ulpia Traiana habe ich mit einem CAD-Programm nach Feierabend in meiner Firma begonnen und meine ersten erfahrungen mit 3D-Programmen gemacht. Viel später habe ich in einer Computerspiele Firma gearbeitet und meine erfahrungen mit 3DSMAX erweitert. Aber erst jetzt, 7 Jahre später haben wir erst die möglichkeit eine Rekonstruktion begehbar zu machen.

Bild

Heute habe ich noch die Porta und die Kolonnaden erstellt.

Bild

Die Pfetten der Kolonnaden habe ich in der Säulenkonstruktion der Porta eingelassen weil ich nicht weiss wie es genau aussieht. Meistens wurden die Säulen gemauert, die Pfetten eingebaut und danach verputzt. Den Sims der Porta habe ich einfach in das Mauerwerk des Hauptgebäudes eingesetzt weil ich nicht weiss wie es aussieht. Es ist aber wahrscheinlich so, das es sich um eine reine Holzkonstruktion handelt bis auf die Säulen und eventuell den Giebel. In der Ansicht muss ich noch die Sparren einsetzen deshalb ist da noch Luft zwischen den Pfetten. Heute gab es viele unterbrechungen und so habe ich für die heutige Arbeit nur ca. 3 Stunden zu verfügung gehabt.

Bild

Hier ist die Gesamtansicht bis jetzt. Die Gärten mache ich ganz am schluss. Gute Nacht.....

Gruss,Frank Klafzinski/Trajan64
....."Wenn du einen Feind nicht besiegen kannst ,umarme ihn"....Römisches Sprichwort

http://www.trajan64.de
Benutzeravatar
Trajan64
Bürger
 
Beiträge: 43
Registriert: 20.03.2004, 01:15
Wohnort: Gladbeck

Re: Dokumentation der Rekonstruktion der "Villa Borg"

Beitragvon Alexandros am 06.08.2009, 07:33

Mir gefallen besonders Deine Ansichten mit dem "Schmuddellook"
Sehr realistisch und überzeugend.

Ich schlage mich ständig mit dem Problem herum "Schmuddellook" ja oder nein.
Nachdem die Sterilität unserer Bilder oft angemerkt wurde, habe ich mich entschlossen, einen Mittelweg zu gehen. Materialstrukturen (auch grobe) ja, Patina nein,
denn die war nicht Gegenstand geplanter Ästhetik der klassischen Architektur und Skulptur.
Ich gehe immer von der Idealität aus, die Realität liegt mir als "eingefleischten" Humanisten nicht so sehr. Ich versuche sie immer gedanklich auf der Suche nach dem zu Grunde liegenden
Ideal zu durchdringen.
Geplante Ästhetik und die in der Architektur des klassisch-giechischen Altertums realisierte Philosophie des "Guten, Schönen und Wahren" (KALOKAGATHIA) setze ich konsequenterweise der realisierenden
Wiedergabe des Verfallsprozesses entgegen.
Mir geht es wie einem Maler, der mit Pastell das malt, was hinter der dem Verfall ausgelieferten Wirklichkeit steht. Der Maler der "Toteninsel" entstanden 1880 von Arnold Böcklin hat für mich eine zu düstere "Seele".

Trotzalledem, Deine Rekonstruktionen mit Patina haben viel für sich und sie gefallen mir sehr gut.

Tschüss -Alexandros
Zuletzt geändert von Alexandros am 08.08.2009, 05:55, insgesamt 1-mal geändert.
AEI SPOURAZE PERI KALO KAI AGATHO KAI ALÄTHEIA - Dein Streben sei stets auf das Schöne, Gute und Wahre gerichtet.
Benutzeravatar
Alexandros
Ritter
 
Beiträge: 53
Registriert: 26.02.2008, 17:01
Wohnort: Franken

Re: Dokumentation der Rekonstruktion der "Villa Borg"

Beitragvon Trajan64 am 06.08.2009, 19:30

Eure Rekonstruktionen sind vom feinsten, das habe ich auch mal schon geschrieben. Der "Schmuddel-Look" an eurer Tempelruine wäre aber Logisch. Wenigstens an diesem einen Objekt. Das Gebäude einmal neu waren, sieht man an der Villa Borg, so wie sie jetzt aussieht und so baue ich sie auch nach. Als der Archäologische Park eröffnet wurde, war der neue Look auch gegenstand diverser Diskussionen.Die Leute waren der meinung, das alles "zu neu" aussah.

5 Tag: Heute habe ich nur das Objekt in unsere Engine gepackt und ausprobiert wie es jetzt schon aussieht. Ich baue morgen weiter.
....."Wenn du einen Feind nicht besiegen kannst ,umarme ihn"....Römisches Sprichwort

http://www.trajan64.de
Benutzeravatar
Trajan64
Bürger
 
Beiträge: 43
Registriert: 20.03.2004, 01:15
Wohnort: Gladbeck

Re: Dokumentation der Rekonstruktion der "Villa Borg"

Beitragvon Alexandros am 07.08.2009, 08:39

Wir haben an der Ruine - die gehört übrigens nur am Rande zu unserer Präsentation - viel herumgebastelt. Auch mit Alterungstexturen. Bei den vielen Objekten aber, Säulen z.B. Bodenquader u.s.w., haben wir es
ständig mit auffallenden Widerholungen zu tun. Egal, ob man die Texturen mal nach rechts, mal nach links, nach oben oder unten spiegel, on man sie mal runter mal rauf skaliert, die wiederolten Spuren beispielsweise von
Feuchtigkeitsverwitterungen oder markanten Materialschäden fallen immer ins Auge. Und dann ist die ganze Arbeit umsonst, weil statt Sterilität die Künstlichkeit stört. C4D erlaubt ja in gewisser Weise durch Vergröberung des
ambient okklusion eine gewisse allerdings monotone Art Schmutz zu erzeugen, das hat aber auch optische Grenzen, dann gibt es Dirt-Schäder, aber bei einenm Objekt dieses Ausmaßes vermittelen die auch nicht das, was man sucht.
Wasser z.B. das von Quadern rinnt, hinterläßt tausendfältig Formen von Rinnsalspuren. Keine einzige darf zwei Mal vorkpmmen, denn der Betrachter merkt es sofort. - Deshalb ist meine Philosophie druchs Hintertürchen
sogar hilfreich.
Das Original des Aphaiatempels zeigt weniger solche Verwitterungen, dafür aber enorme Materialschäden. Die zu simulieren halten wir nach einigen vergeblichen Versuchen vor allem im Hinblick auf unsere Nahaufnahmen glatt für unmöglich.
Denn diese Objekte müssen von Nahem und Fernem immer die erkennbar selbe Materialstruktur haben.

Aber vielleicht braucht es ein tolles Plugin, das wir nicht kennen, irgendeine Software, die uns unbekannt ist und die das und mit so großen Dateien umgehen und sie im- und exportieren kann. Vielleicht weißt Du oder jemand anderer einen Rat,
wir nehmen ihn gerne an und wir setzen ihn auch um. Ein schönes Foto von der dann gwandelten 3D-Ruine des Aphaitempels spendieren wir mit einem lesbaren Dankeschön.

http://www.Antikdigital.de/kontakt/E14.jpg zeigt einen Urtempel in Holzbauweise. Das Bild ist jetzt 4 Jahre alt, aber damals ist es uns gelungen verwittertes Holz bis auf die Maserung-Reliefs weitgehend überzeugend herauszuarbeiten. Nur. dieses Tempelchen hatte ein handliches Format!

Gruß Alexandros
AEI SPOURAZE PERI KALO KAI AGATHO KAI ALÄTHEIA - Dein Streben sei stets auf das Schöne, Gute und Wahre gerichtet.
Benutzeravatar
Alexandros
Ritter
 
Beiträge: 53
Registriert: 26.02.2008, 17:01
Wohnort: Franken

Re: Dokumentation der Rekonstruktion der "Villa Borg"

Beitragvon Trajan64 am 07.08.2009, 16:50

6 Tag:Wohn- und Wirtschaftstrakt/Kolonnaden

Bild

Heute habe ich den Wohn- und Wirtschaftstrakt und die gesamte Sparrenkonstruktion der Kolonnaden gemacht. das kleine Gebäude unten Links habe ich erstmal Provisorisch eingefügt und wird Montag ausmodelliert.

Bild

Ja es ist "nur" ein Renderbild :)

Bild

So,das reicht erstmal für heute.Gesamtzeit heute, ca. 8 Stunden. Heute ist es heiss hier Zuhause. Nur knappe 28 Grad. Pfffff....Ohne Ventilator hätte ich heute nichts geschafft, aber so ist das wenn man im Dachgeschoss wohnt. Aber Montag ist es schon wieder kühler und dann geht es weiter.

Gruss,Frank Klafzinski/ Trajan64
....."Wenn du einen Feind nicht besiegen kannst ,umarme ihn"....Römisches Sprichwort

http://www.trajan64.de
Benutzeravatar
Trajan64
Bürger
 
Beiträge: 43
Registriert: 20.03.2004, 01:15
Wohnort: Gladbeck

Re: Dokumentation der Rekonstruktion der "Villa Borg"

Beitragvon Alexandros am 07.08.2009, 18:13

Wer hat denn hier gewohnt oder gearbeitet. Eine Villa, das ist doch was Bürgerliches. Und wo hat das Gebäude gestanden? Noch ne Frage: Wann hat es den Bau gegeben?

Ich bin gespannt.

Was die Temperaturen betrifft: Na ja, ich fürchte, da schlagen wir Franken Euch noch. Vor dem Haus haben wir heute 31 Grad gemessen. Die Hunde gehen keinen Schritt, weil
sie sich die Pfoten verbrennen.

Bei aller Liebe zum Sommer, ich freue mich auf ein paar kühle Tage

Gruß Alexandros
AEI SPOURAZE PERI KALO KAI AGATHO KAI ALÄTHEIA - Dein Streben sei stets auf das Schöne, Gute und Wahre gerichtet.
Benutzeravatar
Alexandros
Ritter
 
Beiträge: 53
Registriert: 26.02.2008, 17:01
Wohnort: Franken

Re: Dokumentation der Rekonstruktion der "Villa Borg"

Beitragvon Trajan64 am 08.08.2009, 08:33

Die Villa steht in Rheinland/Pfalz bei Perl-Borg, nahe der Grenze zu Luxembourg.
Vor über 100 Jahren wurden überreste einer Siedlung von dem Lehrer Johann Schneider entdeckt. Seid 1987 gibt es dort ausgrabungen und es stellte sich heraus, das es sich um die Reste einer der grössten Römischen Villenanlagen im Saar/Mosel Raum handeln. Zur Zeit wird die Römische Küche rekonstruiert. Das Grabungsarreal umfasst 7,5 Ha.Das jetzige erscheinungsbild gibt den möglichen zustand vom 2-3 Jh.n.Chr. wieder.
Es handelt sich um eine Villa Rustica und war wohl mittelpunkt eines Landwirtschaftlichen Betriebes.
Der Link der Villa funktioniert irgendwie nicht. http://www.villa-borg.de

Gruss,Frank Klafzinski/Trajan64
....."Wenn du einen Feind nicht besiegen kannst ,umarme ihn"....Römisches Sprichwort

http://www.trajan64.de
Benutzeravatar
Trajan64
Bürger
 
Beiträge: 43
Registriert: 20.03.2004, 01:15
Wohnort: Gladbeck

Re: Dokumentation der Rekonstruktion der "Villa Borg"

Beitragvon Alexandros am 08.08.2009, 12:44

Danke! - Wir werden im Herbst mal hinfahren.

Wonendgruße Alexandros
AEI SPOURAZE PERI KALO KAI AGATHO KAI ALÄTHEIA - Dein Streben sei stets auf das Schöne, Gute und Wahre gerichtet.
Benutzeravatar
Alexandros
Ritter
 
Beiträge: 53
Registriert: 26.02.2008, 17:01
Wohnort: Franken

Re: Dokumentation der Rekonstruktion der "Villa Borg"

Beitragvon Trajan64 am 11.08.2009, 19:33

7 Tag:

Bild

Das ist die Rückseite des Wohn- und Wirtschaftstraktes ungefähr von Westen. Die Rückseite liegt nach meiner Simulation viel im Schatten und habe es mit einigen Fotos verglichen....und es stimmt sogar.

Bild

Das ist die Rückseite des Wohn- und Wirtschaftstraktes ungefähr von Osten. Ich muss noch an der Giebelseite des Gebäudes, Fenster und Türen ausstempeln, an dem Herrenhaus die Rückseite komplettieren und Villenbad, Taverne und die Römische Küche modellieren. Das Torhaus und die Mauer ist kein Problem. Die Gartenanlage und einige Statuen muss ich auch noch machen.

Bild

Gestern am Montag brauchte ich 2 Stunden und Heute 5 Stunden.
Zum schluss noch eine Ansicht wie weit ich schon bin. So, Morgen geht es weiter, nur kann ich Morgen nicht so lange arbeiten, weil es ein Länderspiel gibt und danach die letzte Staffel "Stargate Atlantis" anfängt. :D

Gruss,Frank Klafzinski/Trajan64
....."Wenn du einen Feind nicht besiegen kannst ,umarme ihn"....Römisches Sprichwort

http://www.trajan64.de
Benutzeravatar
Trajan64
Bürger
 
Beiträge: 43
Registriert: 20.03.2004, 01:15
Wohnort: Gladbeck

Re: Dokumentation der Rekonstruktion der "Villa Borg"

Beitragvon Alexandros am 12.08.2009, 08:16

Fleißig - und sieht gut aus, man kann sich reindenken!

Ich habe eine nicht gerade professionelle Methode gefunden, "sanfte Patina" anzuwenden. Die Problemstellung war ein bereits in der Antike altertümlicher Altar.

Da war es unangebracht, ihn im weißen Putz erstrehlen zu lassen.

In C4D hat man im Parameterstapel des Meterialmanagers unter anderen wie "Farbe" und "Relief" u..s.w. den Kanal "Diffus".

Wenn der nicht belegt ist, kann man dort diffuse 2Ds, wie Feuer, Wolken, Wasser ablegen und mit den anderen Kanälen mischen. "Diffus" wandelt dabei
Farbkomponenten in Graustufen um. Und wenn man dann dem Kanal "Diffus" noch den die Funktion "Filter" beimischt, hat man zwar begrenzt, doch auch einige recht anschauliche Beispiele
für Alterung. Allerdings 2D-mäßig.

Sicher hat das Profiprogramm, das Du anwendest, diese oder ähnliche Möglichkeiten.

Verrate mir doch mal, wie Du die Bilder in Deine Beiträge bringst- ja?

Gruß Alexandros
AEI SPOURAZE PERI KALO KAI AGATHO KAI ALÄTHEIA - Dein Streben sei stets auf das Schöne, Gute und Wahre gerichtet.
Benutzeravatar
Alexandros
Ritter
 
Beiträge: 53
Registriert: 26.02.2008, 17:01
Wohnort: Franken

Re: Dokumentation der Rekonstruktion der "Villa Borg"

Beitragvon Trajan64 am 12.08.2009, 09:33

Ich benutze 3D-StudioMax v.9, von Autodesk.Lizensiert. Mit Cinema 4D habe ich in den guten alten Amiga-Zeiten angefangen. Als ich aber 2001 als Spielegrafiker arbeitete, musste ich auf 3D-StudioMax umsteigen. Jetzt bin ich damit so Fit das ich jetzt nicht mehr umsteige. Die Screenshots habe ich auf meinem FTP-Server hochgeladen und dann hier verlinkt.

Gruss,Frank Klafzinski
....."Wenn du einen Feind nicht besiegen kannst ,umarme ihn"....Römisches Sprichwort

http://www.trajan64.de
Benutzeravatar
Trajan64
Bürger
 
Beiträge: 43
Registriert: 20.03.2004, 01:15
Wohnort: Gladbeck

Re: Dokumentation der Rekonstruktion der "Villa Borg"

Beitragvon antikefan am 12.08.2009, 10:13

Hi Frank,

seit Tagen lese ich nun schon mit Spannung Dein Tagebuch, vielen Dank dafür. Das macht es für mich als Laie nachvollziehbar, wie so eine komplexe 3D-Rekonstruktion entsteht und wie viel Mühe dahinter steckt. Mach bitte weiter so, ich bin gespannt auf die nächsten Schritte :wink:

Gruß Bernd alias Antikefan
„Was du für den Gipfel hältst, ist nur eine Stufe.“ (Lucius Annaeus Seneca)
__________________________________
Tipp in eigener Sache:
Ferienwohnung in 1A Lage an der Ostsee
http://www.ferien-graal.de
Benutzeravatar
antikefan
schaut nur
 
Beiträge: 0
Registriert: 16.04.2006, 17:38
Wohnort: Algermissen

Nächste

Zurück zu 3D Rekonstruktionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 0 Gäste

cron